Anwendungen

Hinterlüftete Fassade

Der Begriff "Hinterlüftete Fassade" bedeutet eine matte Fassadenwand, mit einer Außenverkleidung bestehend aus laminierten Feinsteinzeugplatten KERLITE von großen Ausmaßen und mit geringer Stärke, die diskontinuierlich verlegt werden.

Diese Elemente werden "trocken" mit Hilfe von mechanischen oder chemisch-mechanischen Befestigungssystemen verlegt, hinter denen ein schmaler aber ausreichend großer Hohlraum gewonnen wurde, um die physische Kontinuität mit den dahinter liegenden Wandschichten zu unterbrechen und eine Luftzirkulierung zu erlauben.

Dank ihrer technischen Eigenschaften und ihrer einzigartigen Schönheit eignen sich die KERLITE -Platten ausgezeichnet zur Realisierung von hinterlüfteten Fassadenverkleidungen.

 

Die stärken der hinterlüfteten fassadenverkleidungen KERLITE

 

  • Hohe mechanische Widerstandsfähigkeit
  • Hohe Widerstandsfähigkeit gegen Temperaturschwankungen
  • Minimale Wasseraufnahme
  • Hohe Frostbeständigkeit
  • Nicht brennbar
  • Farbbeständig gegen Sonneneinstrahlung und witterungsfest
  • Flecken- und Smogbeständigkeit
  • Witterungsbeständig
  • Leichtes Gesicht und problemlose Installation
  • Problemlose Wiederherstellung nach vandalischen Angriffen und Graphiten

Download: Hinterlüftete Fassade - Technisches Handbuch


Folgen Sie uns auf den Social Media

facebook twitter/cottodeste instagram/cottodeste pinterest/cottodeste youtube/cottodeste linkedin/cottodeste

ABONNIEREN SIE DEN NEWSLETTER

Bitte beachten Sie, dass an dieser Stelle verwendet "Session-Cookies", um das Internet zu verbessern, sondern auch "Cookies Analyse", um Statistiken und "Cookies von Drittanbietern" zu generieren. Sie können weitere Details zu erhalten und Sperrung der Nutzung von alle oder einige Cookies, die Anzeige der Daten erweitert Klicken Sie hier
Wenn Sie mit der Navigation auf dieser Webseite fortfahren, wird impliziert, dass Sie Ihre Einwilligung in die Verwendung dieser Cookies auszudrücken.