ELEGANZ UND ÄSTHETIK VON COTTO D’ESTE FÜR HOTELS VON ZEITLOSEM CHARME

Unsere Altstädte verändern sich. Immer mehr historische Bauten werden in Hotels verwandelt, um sie wieder mit Leben zu erfüllen und zugleich die Bausubstanz aufzuwerten. In vielen Fällen handelt es sich um Boutique Hotels, deren Charme um Komfort und modernes Design ergänzt wird, ohne ihren historischen Wert zu schmälern. Das ist eine effiziente Art, vorhandene Ressourcen zu nutzen und die örtliche Geschichte aufzuwerten. Neben dem Erhalt des Kunst- und Kulturguts dient dies auch auch der sozialen und wirtschaftlichen Neubelebung sowie der Schaffung von Arbeitsplätzen, und es wirkt dem Aussterben der Ortskerne entgegen.

Für derartige Projekte wurden einige Kollektionen von Cotto D’Este verwendet, dem Brand, der seit mehr als 30 Jahren für Eleganz, Qualität und Exzellenz steht und bei der Renovierung einiger bedeutender 5-Sterne-Hotels eine wichtige Rolle spielt.

Hotel Le Chevalier Bleu in Monpazier; ein historisches Gebäude erhält seinen alten Glanz zurück.

Die Bastide von Monpazier ist ein wahres Schmuckstück mittelalterlicher Architektur: Sie wurde 1284 auf Betreiben des englischen Königs Eduard I. gegründet und ist in Form und Größe bis heute nahezu unverändert erhalten. Mitten in diesem alten Dorf in der Dordogne hat das Architekturbüro ERA in einem Altbau ein 5-Sterne-Boutique-Hotel eingerichtet. Die unter dem wachsamen Auge von Bâtiments de France ausgeführten Umbau- und Sanierungsarbeiten bezweckten, die über 8 Jahrhunderte abgelagerte Geschichte des Gebäudes wieder ans Licht zu bringen: vom Adelspalast über das Bürgerhaus bis zu der neuen Gestalt eines Hotels, in dem die Moderne harmonisch mit der Vergangenheit dialogiert, in den öffentlichen Bereichen wie in den Zimmern. 

Der Beitrag von Cotto d‘Este

Um die Seele und die natürliche Eleganz des Gebäudes wiederherzustellen, haben die Architekten von ERA sowohl für die öffentlichen Bereiche als auch für die Zimmer zwei Cotto D’Este-Kollektionen ausgewählt. Im Einzelnen wurde in den Außenbereichen des Hofs Limestone im Farbton Oyster verlegt: 90x90 cm große Platten in 20 mm Stärke mit einer Natursteinoptik, die auf Abdrücken natürlicher Steine beruht und deren geflammter Oberfläche die für Außenbereiche ideale Rauheit zu verdanken ist.

Die Wahl wurde nicht nur aus ästhetischen Gründen getroffen, sondern auch wegen der Witterungs- und Rutschfestigkeit. Um eine Kontinuität zwischen Innen- und Außenbereichen zu schaffen, verkleidet Limestone Oyster auch den Spa-Bereich, das Poolinnere und die Böden der Zimmerbäder: Hier wurden 14 mm starke Platten ebenfalls im Format 90x90 cm in der Oberflächenausführung Naturale verlegt: ein mattes Finish mit einem leichten Patina-Effekt, das behaglich und weich wirkt. Dank der besonderen Aufmerksamkeit bei der Auswahl hochwertiger Rohstoffe besticht die Oberfläche mit zarten Farbeffekten und einer außergewöhnliche Tiefenwirkung.

Die Kollektion Vanity prägt dagegen - im Farbton Bianco Statuario und in der Oberflächenausführung Glossy - das Café des Hotels, die Toiletten im Spa-Bereich und die Zimmerbäder. Sie wurde wegen ihrer Fähigkeit ausgewählt, das Aussehen der elegantesten und minimalistischsten Marmorarten durch eine feine Zeichnung, leichte Äderungen und zarte Helldunkeleffekte zu sublimieren.

Im Café setzt der Glossy-Efffekt der Platten an Theke und Wand leuchtende Akzente und erzeugt spielerische Kontraste mit den anderen, im Ambiente vorhandenen Materialien. Sowohl Limestone in der Variante 14 mm als auch Vanity gehören außerdem der Linie PROTECT® an: leistungsstarke antibakterielle Boden- und Wandbeläge, die zu einem gesunden, sicheren und geschützten Ambiente beitragen. So kann Aufenthalt unbesorgt und entspannt genossen werden.

Radisson Collection Hotel Palazzo Nani in Venezia: Noble Suiten in einem historischen Bau aus dem 16. Jahrhundert

Das neue Radisson Collection Hotel Palazzo Nani am Cannaregio-Kanal in Venedig ist ein herrschaftliches Gebäude aus dem 16. Jahrhundert. Ein Fünf-Sterne-Haus, das nach Abschluss der von Marco Piva Architecture & Design geleiteten Arbeiten mit modernstem Komfort ausgestattet ist und gleichzeitig den Reiz und die Schönheit eines historischen Palastes aus dem 16. Jahrhundert bewahrt. Das Hotel liegt mitten im Stadtteil Cannaregio, einer besonders eindrucksvollen Gegend von Venedig, die seit dem Mittelalter für die Stadt entscheidende Bedeutung hatte: Der Cannaregio-Kanal war für alle, die über die Lagunenstraßen von Padua oder Treviso anreisten, das Tor nach Venedig.

Der Beitrag von Cotto d‘Este

Um die Persönlichkeit der Bäder in den Suiten zu definieren, wählten die Designer die Maxi-Platten (120x120 cm) von Kerlite 6plus Vanity im strahlenden Weiß Bianco Luce sowie Lithos in der dunkleren Farbe Stone. Die Kollektion Kerlite Vanity wurde für den Fußboden und den Bereich rund um Waschbecken und Badewanne verwendet. Sie ist an den elegantesten und minimalistischsten Marmorarten inspiriert, dem höchsten Ausdruck der klassischen Kultur. Deren Ästhetik kommt mit feinen Motiven, leichten Äderungen und zarten Helldunkeleffekten in den Dekoren zur Geltung. Der Dusch- und Toilettenbereich wurde dagegen mit Maxi-Platten (120x160 cm) der Kollektion Lithos verkleidet. Sie wurde aufgrund der Stofflichkeit des Steins ausgewählt, der in einer neuen, kreativen Interpretation von Cotto d’Estemit der Optik seltenster Marmorarten verschmilzt - in perfekter Kontinuität mit dem Rest des Raums. Beide Kollektionen gehören zur Linie PROTECT®, einer wahren antibakteriellen Barriere mit in die Fliesen integrierten Silberionen, die bis zu 99,9 % der Bakterien von der Oberfläche eliminiert.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Folgen Sie uns auf den Social Media

facebook instagram/cottodeste pinterest/cottodeste youtube/cottodeste linkedin/cottodeste

ABONNIEREN SIE DEN NEWSLETTER

Wenn Sie sich für den Newsletter anmelden, erhalten Sie exklusive Sonderangebote.